Prints/Acrylglas

Prints/Pixel

Eine Auseinandersetzung mit Licht, Raum und Zeit und die Wandelbarkeit des Lichts.
Jede Aufnahme entspricht einem Schritt, einer Bewegung im Raum. Durch Positionswechsel ändert sich das Licht, die Farbe und zusammengefügt wird der Wandel durch Bewegung deutlich.


 

Digitale Fotos von dem Weg unter meinen Füßen bilden die Grundlage. Die Bearbeitung am Computer holt geometrische farbige Pixelstrukturen hervor und es entsteht eine Korrespondenz  der faktisch dokumentarischen Aufnahmen mit den kompositorisch hervorgetretenen Farbpixeln, die die reale mit der virtuellen Welt zu einem Konglomerat mit konstruktuvistischem Formenvokabular verbinden.